Männer II

Hinten von links: Steffen Bastian, Ralf Nürnberg, Felix Neuhann, Sven Martin, Felix Zirngibl, Florian Lammel, Manuel Metzger, Lucas Kowalsky, William Schuppenhauer;
vorne: Spielertrainer Daniel Sauer, Tobias Hallmann, Alexander Stöckl, Sebastian Kraus, Christoph Neubauer, Johannes Kaufmann, Torben Roggatz, René Heublein;
es fehlen: Fabian Köberlein, Matthias Erlwein, Christian Erlwein, Michael Klingert.

03.10.2018 – Zweite

HC Forchheim II - HG Eckental 26:29

Niederlage trotz glänzender erster Halbzeit

Die zweite Mannschaft des HC Forchheim musste wegen eines verschobenen Spiels bereits zwei Wochen früher in die Bezirksliga-Saison starten. Zu Beginn gab es für den Aufsteiger erstmal einen richtigen Gradmesser mit dem Vorjahresdritten Eckental. Zwei kurzfristige Ausfälle sorgten dafür, dass die Gastgeber nicht ganz aus den Vollen schöpfen konnten,…

mehr...
29.04.2018 – Zweite

HC II steigt in Bezirksliga auf!

Unsere Zweite Männermannschaft hat den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft! 59:47 nach Hin- und Rückspiel gegen Schierling/Langquaid. mehr...
Aufstiegsrelegation zur Bezirksliga, Männer

Im Anschluss an das Landesligaspiel trifft die zweite Männermannschaft des HC Forchheim am Samstag um 18.15 Uhr im Hinspiel der Aufstiegsrelegation zur Bezirksliga auf den zweitplatzierten der Bezirksklasse Süd, die SG Schierling/Langquaid. Das HC-Team um Trainer Daniel Sauer kann den direkten Wiederaufstieg noch schaffen, nachdem der direkte…

mehr...
Cool geblieben im Eisschrank

Beim letzten Auswärtsspiel der regulären Saison trat die zweite Mannschaft des HC Forchheim beim SC Uttenreuth an. Dies Spiel fand nicht, wie üblich, in Spardorf statt, sondern in der Emmy-Noether-Halle in Erlangen Bruck, oder wie die Halle nun genannt werden kann, im Kühlschrank. Der Schiedsrichter absolvierte sein Aufwärmprogramm in Winterjacke und auch die…

mehr...

Die Landesliga-Reserve des HC Forchheim musste zum Nachholspiel am Donnerstag um 20 Uhr in Hersbruck antreten. Dort hatte man die Meisterschaft noch in eigener Hand, da Röthenbach ein paar Wochen zuvor nicht über ein Unentschieden hinauskam, aber eben gegen jene Hersbrucker.
Forchheim, gut besetzt, trat von Anfang an sehr selbstbewusst auf. Am Anfang des Spiels konnte man auch gleich ein paar…

mehr...