Damen - Spielbericht

HV Oberviechtach - HC Forchheim 24:24

Flipperinas weiterhin an der Tabellenspitze!

Am Samstag Mittag ging es für die Flipperinas zum Auswärtsspiel in die Oberpfalz nach Oberviechtach. Die Tabellenzweiten hatten bis dato nur ein Spiel verloren und so fuhren die Forchheimer Damen mit dem Wissen dorthin, dass es ein hartes Spiel werden würde. Die Stimmung in der Halle war von Anfang an dem spannenden Spiel angepasst, die Tribünen waren voll besetzt mit laut jubelnden Fans.
Nach einer Ansprache, in der auf die Stärken der Gegnerinnen besonderer Fokus gelegt wurde, ging es hoch motiviert ins Spiel. Beide Mannschaften waren von Beginn an wach und gaben sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff 100%. Keine der Mannschaften konnte sich so recht absetzen und ein Schlagabtausch jagte den nächsten. Kamen die Spielerinnen doch einmal durch die bärenstarken Abwehrsysteme standen Torhüterinnen bereit und sorgten bei den Schützinnen für Kopfschmerzen.
Fast von Beginn an wurde eine Manndeckung gegen die wurfstarke Luise Landmann eingesetzt, doch die Flipperinas ließen sich dadurch nicht aus der Fassung bringen und nutzten die dadurch entstehenden Lücken in der Abwehr umso mehr. Die Oberviechtacher Damen taten sich jedoch schwer, im Angriffspiel durch die Abwehrformation der Forchheimer Damen zu finden und versuchten ihr Glück durch schnelle Konter. Vor allem aber in der 1. Halbzeit zeigten die Forchheimerinnen ein schnelles Rückzugsverhalten und konnten so einfache Tore verhindern. Nach einer spannenden ersten Halbzeit ging es für die Flipperinas mit einem Tor Führung in die verdiente Halbzeitpause.
Nach einigen Worten des Lobes, aber auch dem Hinweis, dass noch weitere 30 Minuten der Konzentration benötigt werden, ging es in die 2. Runde. Diesmal fanden die Forchheimer Damen nicht ganz so gut zurück ins Spiel und fingen sich in den ersten drei Minuten drei Gegentore ein. Glücklicherweise dienten diese als Wachrüttler und die Flipperinas stellten sich erneut dicht in der Abwehr. Auch die zweite Halbzeit brachte ein Kopf-an-Kopfrennen mit sich, wobei die zweiten 30 Minuten auf beiden Seiten vermehrt von technischen Fehlern geprägt waren. So nutzten die Oberviechtacher Damen die Ballverluste, um sie direkt als Konter umzusetzen und die Flipperinas spielten sich weiterhin konsequent durch die Lücken der gegnerischen Abwehr. Durch die anfänglichen Konter hingen die Forchheimer Damen jedoch meist 1-2 Tore zurück. In der letzten Minute gelang ihnen dann doch der Ausgleich auf ein 23:23. Motiviert, kein Gegentor mehr in den letzten 35 Sekunden einzufangen, gaben die Flipperinas in der Abwehr alles, fingen sich jedoch unglücklich noch 21 Sekunden vor Schluss einen 7m-Strafwurf ein, den die Gegnerinnen konsequent verwandelten. Eine Niederlage wollten die Forchheimer Damen zu diesem späten Zeitpunkt natürlich immer noch nicht hinnehmen und so setzen sie zu ihrem letzten Konter an, in dem Theresa Schreyer sich ein Herz fasste und sich in letzter Sekunde mit einem ausgleichenden Treffer gegen ihre Gegenspielerinnen durchsetzen konnte.
So fuhren die Flipperinas stolz und zufrieden mit einem hart erkämpften Punkt zurück in die Heimat und können sich weiterhin an der Spitze der Tabelle halten.
HC: Kirsch (Tor), Neuner (1), Hartung (3), Schreyer (5), Martin (1), Sauer (3), Nikci, von Heydebrand (1), Irnstorfer (1), Hoffmann, Landmann (9/6), Bschlagengaul

Zur Teamseite:

Damen



Weitere News

22.02.2024 - Damen - Vorbericht
SG Rohr/Pavelsbach - HC Forchheim
22.02.2024 - Herren II - Vorbericht
HC Forchheim II - TS Herzogenaurach
22.02.2024 - Allgemein
Vorschau aufs Wochenende 24./25.2.
19.02.2024 - Damen - Spielbericht
SG Regensburg - HC Forchheim 25:19
16.02.2024 - Damen - Vorbericht
SG Regensburg - HC Forchheim
16.02.2024 - Allgemein - Vorbericht
Vorschau aufs Wochenende 18.2.
10.02.2024 - Allgemein
Neue Kurse ab 11. April 2024!
08.02.2024 - männliche E-Jugend
Turnier der männlichen E-Jugend in Erlangen
08.02.2024 - Herren I - Vorbericht
HC Forchheim - HSG Weiden abgesagt