weibliche A-Jugend - Spielbericht

HC Forchheim - TSV Ismaning 37:32

Nachdem der Auftakt in die Bayernliga-Rückrunde, das Auswärtsspiel bei der HSG Würm-Mitte, für die weibliche A-Jugend des HC Forchheim vor Wochenfrist mit einer (nicht ganz unerwarteten) Niederlage geendet hatte (27:35), konnten die Forchheimer Mädels beim ersten Heimauftritt im neuen Jahr einen (ebenfalls nicht ganz unerwarteten) Sieg gegen den TSV Ismaning erringen. 37:32 lautete das Endergebnis einer nicht nur sehr torreichen, sondern auch ansehnlichen Partie.

Beide Teams trafen bereits zum dritten Mal in der laufenden Saison aufeinander, und wie im Hinspiel in Ismaning und bei der Begegnung im Rahmen des Turnieres in Lund gehörte die erste Hälfte dem HC Forchheim, der zwar davon profitierte, dass die Gäste ohne ihre beste Torschützin angereist waren, aber auch selbst vor allem offensiv viele Akzente setzen konnte. Sukzessive erarbeitete man sich einen Vorsprung, der beim Seitenwechsel fünf Tore betrug, weil Katharina Scherl nach der Schlusssirene des ersten Durchgangs noch einen Strafwurf abwehren konnte.

In den vorangegangenen beiden Spielen schlug das Pendel dann jedoch nach der Pause zugunsten des TSV Ismaning aus, der sowohl im Oktober in Oberbayern als auch im Dezember in Schweden das Spiel drehen konnte. Diesmal indes sah es zunächst nicht danach aus, denn nach gut 40 Minuten hatten die HC-Mädels ihre Führung auf acht Tore ausgebaut (28:20). Erst als es der Forchheimer Abwehr nicht mehr wie zuvor gelang, Gästeangriffe zu vereiteln, und nahezu jeder Ismaninger Angriff mit einem Torerfolg endete, kam noch einmal Spannung auf (34:31 nach 55 Minuten). Allerdings blieb in dieser brenzligen Phase insbesondere Emma Reif cool, erzielte die HC-Treffer 35 sowie 36 durch gelungene Einzelaktionen und brachte damit den Sieg in trockene Tücher.

Der zweite Saisonsieg der Forchheimer Mädels stellte unter Beweis, dass die Mannschaft sich individuell, aber auch im offensiven Zusammenspiel weiterentwickelt hat. Da ist es beinahe schade, dass es nun vier Wochen dauert, bis es am 19.2. in Schwabmünchen zur nächsten Gelegenheit kommt, diesen Aufwärtstrend unter Beweis zu stellen.

HC Forchheim: Katharina Scherl, Josefine Jurkowski (Tor); Johanna Müller (5), Emma Reif (7/1), Mia Rademacher, Jule Dörfler (2), Elena Beck (9/2), Marie Mück (1), Emilia Kämpf (3), Lena Jung (5/1), Pia Contreras Blum (4), Mira Ljevar (1), Marie Löblein.

Zur Teamseite:

weibl. A-Jugend



Weitere News

02.02.2023 - männliche C-Jugend
HC Forchheim 2011 - TG Höchberg 35:34
30.01.2023 - Damen - Spielbericht
HSG Nabburg/Schwarzenfeld - HC Forchheim 35:20
30.01.2023 - Herren I - Spielbericht
TV Erlangen-Bruck III - HC Forchheim 28:37
30.01.2023 - Herren II - Spielbericht
TSV Winkelhaid - HC Forchheim II 29:24
26.01.2023 - Damen - Vorbericht
HSG Nabburg/Schwarzenfeld - HC Forchheim
26.01.2023 - Herren I - Vorbericht
TV Erlangen-Bruck III - HC Forchheim
26.01.2023 - Herren II - Vorbericht
TSV Winkelhaid - HC Forchheim II
26.01.2023 - Allgemein - Vorbericht
Vorschau aufs Wochenende 28./29.1.
23.01.2023 - Herren II - Spielbericht
HC Forchheim II - SG Erlangen/Baiersdorf 36:39