Erste - Spielbericht

TV Altdorf - HC Forchheim 30:29

HC Forchheim unterliegt nach großem Kampf unglücklich

Endlich wieder Handball, die Vorfreude auf das bevorstehende Spiel war allen Beteiligten anzumerken.
Leider waren die Voraussetzungen des HC nicht optimal. Neben den Langzeitverletzten Dominic Hecht, Tobias Distler und Chris Fürch, mussten die Spieler des Trainerduos Matthias Gieck und Rückkehrer Dirk Samel kurzfristig auch auf Tobias Hallmann und Andreas Mückusch verzichten. Ihr Pflichtspieldebut im Dress des HC gaben Torwart Axel Gundlack, der eine ausgezeichnete Leistung im Tor ablieferte und der siebenfache Torschütze Tim Samel, der vom HC Erlangen den Weg zurück nach Forchheim gefunden hat. Dazu gesellte sich mit Lukas Hartung ein Spieler, der eigentlich in der A-Jugend spielt, aber nicht nur durch sein Tor zeigte, dass er auch in Zukunft sicher häufiger bei den 1. Männern zu sehen sein wird.
Trotz dieser Hiobsbotschaft zeigte der HC von Anfang an, dass er nicht gewillt war, hier die Punkte gegen einen erfahrenen und seit Jahren eingespielten Gegner herzuschenken.
Das 1:0 sollte für lange Zeit die einzige Führung der Altdorfer bleiben. Über eine bewegliche und aufopferungsvoll kämpfende Abwehr schafften es die Forchheimer immer wieder, Ballgewinne über klug gespielte Angriffe in Tore umzuwandeln. Leider folgte nach 20 Minuten die nächste Hiobsbotschaft. Thomas Halota schied verletzt aus und konnte fortan das Spiel nur noch von der Bank aus verfolgen.
Auch das steckten die Forchheimer mental weg. Den Trainern war aber spätesten jetzt klar, dass es schwierig wird, allen Spielern die nötige Entlastung zu geben.
Bis zur Pause schaffte es der HC, sich auf 16:12 abzusetzen.
Kurz nach der Halbzeit erhöhten die Flippers mit dem 19:14 mit 5 Toren den höchsten Abstand herzustellen. Danach kippte aber das Spiel. Die Altdorfer merkten natürlich, dass die Forchheimer Aktionen nicht mehr so zwingend waren und sich der Substanzverlust bemerkbar machte. Angefeuert durch ihre Fans holten Sie Tor um Tor auf und gingen in der 50 Minute mit 25:24 erstmalig seit dem 1:0 in Führung. Da aber auch der HC nicht gewillt war, kampflos das Spiel nun herzuschenken, entwickelte sich ein äußerst spannender Schlagabtausch. Nachdem die Altdorfer in der 59. Minute zum 29:29 ausgeglichen haben, war nun das Momentum ganz klar auf der Forchheimer Seite. 45 Sekunden vor Schluss mit Ballbesitz war eigentlich allen in der Halle klar, dass es hier ein höchstens noch ein Unentschieden für die Heimmannschaft geben wird. Doch leider kam es anders. Anstatt die letzten Sekunden herunterzuspielen, nahm man sich eine Halbchance und vergab diese. So nahm das Unheil seinen Lauf und Altdorf schaffte 5 Sekunden vor dem Ende mit dem 30:29 den mehr als glücklichen Siegtreffer.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass die junge Forchheimer Mannschaft trotz dieser unglücklichen Niederlage gezeigt hat, dass sie auf dem richtigen Weg ist und man von ihr in dieser Saison noch einiges erwarten kann.

Es spielten: Axel Gundlack und Jerome Farra im Tor, Nico Biermann, Michael Klingert 3, Marco Rost 6/3, Colm Thiel 6/1, Alex Stöckl 1, Philipp Opitz 1, Tim Samel 7, Lukas Hartung 1, Christoph Mach 3, Thomas Halota 1. mg

 

Zur Teamseite:

Männer I



Weitere News

21.10.2021 - Zweite - Spielbericht
HC Forchheim II - SV Buckenhofen II 30:23
21.10.2021 - Damen - Vorbericht
HC Forchheim - HG Zirndorf II
21.10.2021 - Allgemein
Vorschau aufs Wochenende 23./24.10.
21.10.2021 - Allgemein
Hygienekonzept des HC Forchheim 21/22
21.10.2021 - weibl. C-Jugend - Spielbericht
HC Forchheim - ESV Regensburg 28:26
21.10.2021 - weibl. C-Jugend - Spielbericht
TSV Ismaning - HC Forchheim 26:14
17.10.2021 - weibl. B-Jugend
HC Erlangen – HC Forchheim 17:33
14.10.2021 - Erste - Vorbericht
HC Forchheim - SV Buckenhofen
14.10.2021 - Zweite
Saisonvorschau der 2.Herren