Damen

1. FC Nürnberg – HC Forchheim 22:28

Am Samstagnachmittag war es endlich so weit: nach einem ganzen Jahr Handballpause im Ligabetrieb fand das erste Punktespiel der neuen Saison 2021/22 der HC Flipperinas statt. Zum Auftakt stand das Auswärtsspiel gegen den 1. FCN auf dem Plan.
Nach dem intensiven Trainingslager mit zwei erfolgreichen Testspielen am Wochenende zuvor war die Mannschaft guter Dinge und motiviert, die ersten zwei Auswärtspunkte nach Hause zu holen.
Das Spiel startete zunächst relativ ausgeglichen. Die Flipperinas setzten in den ersten Minuten immer wieder auf Rechtsaußen Maike, die die Bälle sicher im Tor der Gegnerinnen platzieren konnte. Die gegnerische Mannschaft blieb allerdings durch gutes Zusammenspiel zwischen Rückraum links und Kreisläuferin auf Augenhöhe und nutzte immer wieder die teilweise zu großen Lücken in der 5:1-Abwehr der Forchheimer aus. Zur Hälfte der ersten Halbzeit gelang dann erstmals ein Vorsprung von drei Toren durch zwei schnelle Tore von Linksaußen Noemi während einer 2-Minuten-Zeitstrafe gegen die Club-Damen zum 5:8. Unbeeindruckt davon verkürzten die Gegner anschließend allerdings wieder bis zum Anschlusstreffer auf 9:10. Die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit konnten die HC-Mädels dann durch erfolgreiche Angriffe wieder für sich gewinnen, sodass es mit einer Führung von 12:15 in die Pause ging.
Mit dem Ziel, vor allem durch bessere Absprache in der Abwehr und stärkeres Verschieben zur Ballseite die Freiräume stärker zu verdichten, starteten die Flipperinas in die zweite Halbzeit. Zunächst konnte der Vorsprung auf 13:18 ausgebaut werden. Durch eine doppelte 2-Minuten-Zeitstrafe in der 42. Minute und einen kurz darauf verworfenen 7-Meter machten es sich die HC-Damen allerdings unnötig schwer. Die Gegnerinnen kamen bis zur 51. Minute auf 19:21 zurück ins Spiel und die Schlussphase wurde nach einem bis dahin eher schleppenden Handballspiel nochmal richtig spannend. Trainer Thomas Ihrke sah sich gezwungen, eine Auszeit zu nehmen und das Team wachzurütteln. Zunächst zeigte sich keine Wirkung, da der 1.FCN sogar bis auf 21:22 Tore herankam. In den letzten Minuten konnte die Abwehr der Flipperinas - allerdings auch aufgrund nachlassender Konzentration und Kraft beim Gegner - doch noch einige Fehlpässe und Ballverluste provozieren und die daraus entstehenden Torchancen erfolgreich nutzen. Am Ende erkämpften die Forchheimerinnen noch einen deutlichen Sieg mit 22:28.
Fazit am Ende des ersten Spieltages: Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff der Flipperinas bleibt noch Luft nach oben für die kommenden Spiele. Dennoch hat die Mannschaft über 60 Minuten mit Teamgeist zusammengespielt und konnte das erste Punktespiel zum weiteren Einspielen nach der langen Handballpause für die neue Saison nutzen. Zwei Punkte sind zwei Punkte und nach dem ersten Auswärtssieg können die Mädels positiv auf die Fahrt ins Fichtelgebirge am nächsten Wochenende blicken.

HC: Stierstorfer - Schreyer (2/1), von Heydebrand, Zettelmeier (2), Engelhardt, Schmitt (5), Tischendorf (6), Irnstorfer (4), Hoffmann (3), Essl (6). sen

 

Zur Teamseite:

Damen



Weitere News

21.10.2021 - Zweite - Spielbericht
HC Forchheim II - SV Buckenhofen II 30:23
21.10.2021 - Damen - Vorbericht
HC Forchheim - HG Zirndorf II
21.10.2021 - Allgemein
Vorschau aufs Wochenende 23./24.10.
21.10.2021 - Allgemein
Hygienekonzept des HC Forchheim 21/22
21.10.2021 - weibl. C-Jugend - Spielbericht
HC Forchheim - ESV Regensburg 28:26
21.10.2021 - weibl. C-Jugend - Spielbericht
TSV Ismaning - HC Forchheim 26:14
17.10.2021 - weibl. B-Jugend
HC Erlangen – HC Forchheim 17:33
14.10.2021 - Erste - Vorbericht
HC Forchheim - SV Buckenhofen
14.10.2021 - Zweite
Saisonvorschau der 2.Herren