Damen - Spielbericht

SC Schwabach - HC Forchheim 29:22

Am Wochenende ging es für die Damen des HC Forchheim nach Schwabach. Gegen den bis dato Tabellendritten wollte man nach der deutlichen Niederlage des vergangenen Heimspiels eine klare Leistungssteigerung sehen. Die Aufgabe lautete mit Zusammenhalt und als Mannschaft geschlossen gegen eine gute Schwabacher Mannschaft aufzutreten und die Tiefphasen im Spielverlauf besser zu überstehen.
Zu Beginn der Partie lieferten sich die beiden Mannschaften einen schnellen Schlagabtausch, in dem erst in der fünften Minute das erste Tor fiel. Die Flippers versuchten an die immer wieder vorlegenden Schwabacherinnen aufzuschließen, was in der 18. Spielminute beim Stand von 8:8 gelang. Jedoch konnten klare Torchancen auf Seiten der Forchheimerinnen nicht genutzt werden, sodass sich der SC bis zur Halbzeit auf 14:11 absetzen konnte. In der Pausenansprache appellierte das Trainergespann Ihrke/Kunik nochmals an die Mannschaft, jetzt den Anschluss nicht zu verpassen. Zwar sei die Abwehrleistung und die Torverwertung noch ausbaubar, jedoch war Thomas Ihrke bis dahin zufrieden mit der Leistung seiner Damen. Die klare Warnung galt jetzt jeder einzelnen Spielerin, den Anschluss zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht zu verpassen.
Die Flippers spielten schnelle Angriffe und ihre Spielzüge ließen immer wieder Lücken in der Schwabacher Abwehr auftauchen. Leider gelang es dann den Forchheimerinnen nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Der SC hingegen fand ein ums andere Mal Mittel und Wege, die Schwächen in der Abwehr der Gegnerinnen auszunutzen und erzielte bis zur Mitte der zweiten Halbzeit neun Tore. Trainer Ihrke sah sich daher nach nur drei Treffern seiner Schützlinge bis zur 46. Minute gezwungen, die Auszeit zu nehmen. Die gefürchtete Tiefphase hatte sich wieder gezeigt und es gelang den HC Flippers nicht, diese möglichst schadensfrei zu überstehen. Bis zum Ende des Spieles gelang es vor allem Carmen Essl in 1-gegen-1-Aktionen erfolgreich abzuschließen. Die HC-Damen spielten nochmals auf und konnten in den letzten 15 Minuten acht Treffer für sich verbuchen. Jedoch konnten diese den aus dem Leistungstief resultierenden Rückstand nicht wett machen, sodass sich die Flippers mit einem Endstand von 29:22 geschlagen geben mussten.
In zwei Wochen geht es auswärts gegen den SV Obertraubling als momentan Tabellensechsten um wichtige Punkte, die den HC aus dem Tabellenkeller herausführen könnten.
Es spielten: Stierstorfer, Wolf (im Tor) – Nemeth H. (2), Nemeth T. (3), Jungbauer (3), Sokol (1), Zettelmeier, Bastian (1), Schmitt (1), Rothenbücher, Irnstorfer, Hoffmann (1), Essl (10/5).

siehe auch
Bericht und Fotos aus Schwabach

Weitere News

22.03.2020 - Allgemein - Vorbericht
Wir machen stark - Fit mit dem DHB und dem BHV
12.03.2020 - weibl. D-Jugend
Saisonabschlussbericht der weibl. D-Jugend
11.03.2020 - weibl. C-Jugend - Spielbericht
HC Forchheim - TSV EBE Forst United 26:28
08.03.2020 - Damen - Spielbericht
HC Forchheim - 1. FC Nürnberg 19:23
08.03.2020 - Erste - Spielbericht
HC Forchheim - SG Auerbach/Pegnitz 27:36
06.03.2020 - Erste - Vorbericht
HC Forchheim - SG Auerbach/Pegnitz
06.03.2020 - Damen - Vorbericht
HC Forchheim - 1. FC Nürnberg
06.03.2020 - Allgemein - Vorbericht
Vorschau aufs Wochenende 7./8.3.