weibl. C-Jugend

SV München Laim – HC Forchheim 28:35

Weiße Weste behalten

Die Mädchen der C-Jugend des HC Forchheim konnten ihren Siegeszug in der Bayernliga fortsetzen und die Mannschaft des SV München Laim mit 35:28 Toren bezwingen.
So klar und eindeutig das auch aussehen mag, bedeutete es dennoch ein ganzes Stück harte Arbeit. Das Team aus München hatte nämlich am Wochenende zuvor die Topmannschaft aus Allach klar besiegt und sann nun auf Revanche für die Hinspielniederlage in Forchheim. Zudem entfiel die Aufwärmphase für die Forchheimerinnen nahezu komplett, da man über eine Stunde in einem Stau gestanden und die Halle erst 15 Minuten vor dem Anpfiff erreicht hatte. Auf dem Spielfeld war davon aber nichts mehr zu spüren. Marie Mück und Pia Contreras Blum organisierten geschickt und bestimmt den energisch zupackenden Abwehrverbund vor der zuverlässigen Torhüterin Katharina Scherl. Auch im Angriff funktionierte vieles, so dass man von Beginn an immer einen kleinen Vorsprung herausarbeiten und bis zur Pause sogar auf fünf Tore ausbauen konnte.
Selbst als die Mädchen aus Laim nach einer verschlafenen Anfangsphase in der zweiten Hälfte bis auf ein Tor verkürzen konnten, wurden die „Bad Girls" nicht nervös und stellten rasch den alten Abstand wieder her. Dabei lief längst nicht alles glatt. Das Angriffsspiel war viel zu statisch und auch die Abwehr ließ der Kreisläuferin und der Außenspielerin aus München zu viel Platz. Zum Glück hatten aber Luise Landmann, der 11 Tore gelangen, und Emma Reif, die 8 Tore erzielen konnte, einen absoluten Sahnetag erwischt und nutzten die sich bietenden Chancen eiskalt. Auch die hundertprozentige Siebenmeterquote von Emma Bastian und Luise Landmann verschaffte immer wieder ein Gefühl von Sicherheit und verhinderte, dass die gegnerische Mannschaft noch einmal in Schlagdistanz kam.
Insgesamt war der Sieg verdient, fiel aber gegen einen guten Gegner wohl um ein paar Tore zu hoch aus, gerade wenn man bedenkt, dass in einigen Bereichen durchaus noch Verbesserungsbedarf besteht. Daran wird zu arbeiten sein, um in den kommenden Topspielen gegen die Mannschaften von EBE Forst, Allach und Schwabmünchen die Rückrunde weiter so erfolgreich gestalten zu können.
Es spielten: Katharina Scherl und Josefine Jurkowski im Tor, Sophie Ahlers, Johanna Müller (2), Emma Reif (8), Luise Landmann (11/2), Elena Beck (3), Pia Contreras Blum (3), Marie Mück (1), Ina Schröder und Emma Bastian (7/3). msc


Von links: Josefine Jurkowski, Elena Beck, Luise Landmann, Emma Reif, Pia Contreras Blum, Emma Bastian, Marie Mück, Sophie Ahlers, Katharina Scherl, Johanna Müller, Ina Schröder. Bild (Markus Scherl/HC Forchheim):

 

Weitere News

22.03.2020 - Allgemein - Vorbericht
Wir machen stark - Fit mit dem DHB und dem BHV
12.03.2020 - weibl. D-Jugend
Saisonabschlussbericht der weibl. D-Jugend
11.03.2020 - weibl. C-Jugend - Spielbericht
HC Forchheim - TSV EBE Forst United 26:28
08.03.2020 - Damen - Spielbericht
HC Forchheim - 1. FC Nürnberg 19:23
08.03.2020 - Erste - Spielbericht
HC Forchheim - SG Auerbach/Pegnitz 27:36
06.03.2020 - Erste - Vorbericht
HC Forchheim - SG Auerbach/Pegnitz
06.03.2020 - Damen - Vorbericht
HC Forchheim - 1. FC Nürnberg
06.03.2020 - Allgemein - Vorbericht
Vorschau aufs Wochenende 7./8.3.