HG Eckental - HC Forchheim 23:26

Chance auf den Meistertitel

Nach einem spielfreien Wochenende reisten die Damen des HC Forchheim am Samstag zum letzten Auswärtsspiel der Saison zur HG Eckental. Weil die Tabellensituation noch immer zuließ, sich den Meistertitel zu holen, war die Motivation besonders hoch.
Die Flippers-Damen hatten jedoch vor allem in der Abwehr große Startschwierigkeiten. Zu oft ließ man Rückraumwürfe des Gegners zu und zu selten konnte man die Kreisanspiele verhindern. Deshalb konnte die Heimmannschaft bis zur 14. Minute mit 7:3 in Führung gehen. Auch danach taten sich die Gäste immer noch schwer ins Spiel zu kommen, weshalb Eckental es noch eine Weile schaffte, den Vier-Tore-Vorsprung zu halten. Nach einem von fünf erfolgreichen Siebenmeterwürfen durch Sabrina Molls ging es für die Flippers bergauf. Mit einem Vier-Tore-Lauf schaffte man es in der 30. Minute sogar die Führung zu übernehmen (10:11). Ein letzter Treffer für die Gastgeberinnen in der ersten Hälfte konnte nicht verhindert werden und so ging es in der zweiten Halbzeit wieder bei einem Gleichstand los.
Die wichtige Aufgabe für die Forchheimerinnen für die zweite Hälfte war es, in der Abwehr weiterhin rechtzeitig auf die Rückraumwerferinnen herauszutreten und die Kreisanspiele zu verhindern. Dies gelang vorerst gut. Die Flippers erkämpften sich eine Führung von 15:19 in der 42. Minute. Durch mehrere aufeinander folgende Zeitstrafen gegen die Gäste konnten die Damen aus Eckental jedoch bis zur 56. Minute erneut auf ein Tor herankommen (22:23). Es folgte eine spannende Schlussphase, in der sich die Damen aus Forchheim letztendlich durch einen Doppelschlag von Franziska Hoffmann durchsetzen konnten.
Die Flippers-Damen zeigten sich wieder einmal in dieser Saison nervenstark und konnten ein beidseitig hartes, aber faires Spiel schließlich durch eine geschlossene und kämpferische Teamleistung für sich entscheiden.
Da der bisherige Tabellenführer Nabburg/Schwarzenfeld an diesem Wochenende beide Punkte bei der SG Naabtal lassen musste, besteht nächste Woche für die Forchheimerinnen nach wie vor die Chance, sich mit einem letzten Sieg den Meistertitel zu holen.

Es spielten: Siebenhaar P. (Tor); Nemeth H., Rothenbücher M. (2), Gareis C., Gärtner L. (1), Zettelmeier E. (4), Heilmann C., Molls S. (6/5), Schmitt N. (4), Hoffmann F. (3), Irnstorfer D. (2), Kohnen J. (4). hn