Damen - Spielbericht

HC Forchheim - SG Regensburg 36:24

HC-Damen gewinnen Spitzenspiel in der heimischen Arena

Nachdem man in der Hinrunde die Punkte in der Oberpfalz lassen musste, lautete die Devise für diesen Tag, dass man nun einen Sieg auf dem eigenen Konto verbuchen und somit die ungeschlagene Heimserie weiter fortsetzen wollte. Noch vor Spielbeginn rief man sich die letzte Begegnung wieder ins Gedächtnis, um sich auf die anstehende Partie passend einzustimmen.
Die Flippers erwischten den besseren Start und gingen zu Beginn mit zwei Toren in Führung, ehe man den ersten Gegentreffer einbüßen musste. Die Abwehr der Gastgeberinnen agierte hier noch zu zögerlich, man konnte das Angriffsspiel der Regensburger noch nicht maßgeblich unterbrechen. Nach einem Stand von 3:3 (7. Min) war man im Spiel angekommen und erarbeitete sich Ball um Ball. Diese Ballgewinne wurden in der ersten, aber vor allem in der zweiten Welle erfolgreich verwertet. Im gebundenen Spiel schaffte man es, Lücken in der gegnerischen Abwehr zu reißen. Eingeübte Abläufe brachten Abwechslung in das Forchheimer Spiel, so dass Regensburg Schwierigkeiten hatte, sich richtig abzusprechen. Tor um Tor zog der HC davon, bis man bei einem Halbzeitstand von 20:12 die Seiten wechselte.

In der Kabine nahm man sich vor, die zweite Spielhälfte genauso aggressiv und torhungrig zu gestalten. Man wollte dem Gegner nicht die Möglichkeit geben, noch einmal Fuß in diesem Spiel zu fassen. Mit diesen Gedanken im Kopf ging man zurück auf das Spielfeld, wo man binnen fünf Minuten seinen Vorsprung auf zehn Tore ausbauen konnte (23:13 36. Min). Als Regensburg nun begann, eine Spielerin in Manndeckung zu nehmen, wurden die Flippers vor eine neue Aufgabe gestellt. Es war wichtig, schnell eine Lösung hierfür zu finden und zu zeigen, dass man sich dadurch nicht beirren ließ. Dies gelang den Gastgeberinnen – druckvolles Stoßen und Mut durch die Lücken zu gehen waren der Schlüssel für diese Herausforderung. Bis zur 55. Minute behauptete man seine Führung, danach setzte man sich sogar auf zwölf Tore ab. Nachdem die Gäste aus der Oberpfalz ca. 15 Sekunden vor dem Ende das letzte Tor der Partie erzielt hatten, erklang bei einem Stand von 36:24 die Schusssirene.

HC: Heid, Siebenhaar (beide Tor) – H. Nemeth (5); Gareis (1); Gärtner (3); Sauer (3); Zettelmeier (5); Heilmann (1); Molls (9/6); Schmitt (5); Rothenbücher (3); Irnstorfer (1); Hoffmann.

Zur Teamseite:

Damen



Weitere News

22.02.2024 - Damen - Vorbericht
SG Rohr/Pavelsbach - HC Forchheim
22.02.2024 - Herren II - Vorbericht
HC Forchheim II - TS Herzogenaurach
22.02.2024 - Allgemein
Vorschau aufs Wochenende 24./25.2.
19.02.2024 - Damen - Spielbericht
SG Regensburg - HC Forchheim 25:19
16.02.2024 - Damen - Vorbericht
SG Regensburg - HC Forchheim
16.02.2024 - Allgemein - Vorbericht
Vorschau aufs Wochenende 18.2.
10.02.2024 - Allgemein
Neue Kurse ab 11. April 2024!
08.02.2024 - männliche E-Jugend
Turnier der männlichen E-Jugend in Erlangen
08.02.2024 - Herren I - Vorbericht
HC Forchheim - HSG Weiden abgesagt