weibliche D-Jugend

Japan ist Vize-WELTMEISTER!

Die Mädchen der D-Jugend des HC Forchheim haben den letzten Triumph im Finale der Mini-WM knapp verpasst und dürfen sich nun Vize-Weltmeister nennen.
Die für Japan angetretene Mannschaft konnte den Mädchen des TSV Allach (Chile) lange Zeit Paroli bieten und die Partie bis kurz vor Schluss offen gestalten. Den anfänglichen Rückstand (6:9 zur Pause) konnte man in der zweiten Hälfte ausgleichen und bis vier Minuten vor Schluss schien die Sensation gegen den Favoriten aus München zum Greifen nahe. Letztendlich setzte sich dann aber die ausgeglichenere Mannschaft aus Allach mit der reiferen Spielanlage und einer starken Leila Ott im rechten Rückraum (8 Tore) durch und konnte verdient, aber vielleicht zwei bis drei Tore zu hoch mit 20:15 gewinnen. Kraft und Konzentration der HC-Mädels hatten nachgelassen und die daraus resultierenden Ballverluste wurden durch einige Tempogegenstöße hart bestraft.
Zuvor hatten immer wieder die unermüdlich rackernde Emma Bastian, die 9 Tore erzielen konnte und bei ihren Versuchen vom Siebenmeterpunkt die Traumquote von 100% erreichte (6/6) sowie Sophie Ahlers, die beherzt aufspielte und insgesamt 4 Tore warf, das Team aus Forchheim im Spiel gehalten. Leider ging sonst nur noch von Franka Böhme (2 Tore) Gefahr aus, so dass sich die Allacher Abwehr gut auf die Angriffe einstellen konnte.
Positiv hervorzuheben ist der beeindruckende Kampfgeist und das faire und kameradschaftliche Auftreten der Mannschaft und der beiden Trainer Lothar Rauscher und Steffen Bastian.
Bei der abschließenden Siegerehrung vor großer Kulisse zwischen zwei WM-Spielen der Männer war jedenfalls von Enttäuschung nichts mehr zu spüren, als die Mädchen die Silbermedaillen von WM-Botschafter Dominik Klein in Empfang nahmen.
Die Torhüterin Katharina Scherl wurde zudem von einer Fachjury zur besten Spielerin des Endspiels (MVP / Most Valuable Player) gekürt und mit dem entsprechenden Shirt ausgezeichnet.
„Erinnerungen für's Leben schaffen" – das war das Motto der Mini-WM. Für die Mädchen der D-Jugend trifft das auf jeden Fall zu. Sie können mit Stolz auf ihre Leistung und ihr Auftreten zurückblicken.
Es spielten: Katharina Scherl im Tor, Emma Bastian, Sophie Ahlers, Franka Böhme, Eva Heinlein, Maria Löblein, Frida Böker, Nora Popp, Samira Bartzsch, Annika Ossade, Sophia Kocijan, Marlena Bothe, Michelle Kehrlein, Madlin Thiele und Vera König, Aya Dengnir, Caroline Elsäßer. msc

 

Fotos: BHV, Jana Korff

Zur Teamseite:

weibl. D-Jugend



Weitere News

06.12.2022 - weibliche D-Jugend
Weibliche D-Jugend steigt in die BOL auf!
06.12.2022 - männliche C-Jugend - Spielbericht
JSG Würzburg/Lengfeld - HC Forchheim 33:36
05.12.2022 - weibliche A-Jugend - Spielbericht
HC Forchheim - SV München Laim 42:28
05.12.2022 - Damen - Spielbericht
ASV Cham - HC Forchheim 27:38
05.12.2022 - Herren I - Spielbericht
SG Auerbach/Pegnitz - HC Forchheim 36:30
02.12.2022 - Damen - Vorbericht
ASV Cham - HC Forchheim
02.12.2022 - Herren I - Vorbericht
SG Auerbach/Pegnitz - HC Forchheim
02.12.2022 - Allgemein - Vorbericht
Vorschau aufs Wochenende 3./4.12.
29.11.2022 - weibliche A-Jugend - Spielbericht
TSV EBE Forst United - HC Forchheim 42:26