Damen - Spielbericht

SG Regensburg - HC Forchheim 25:22

Am Samstagnachmittag reisten die Damen des HC Forchheim zur SG Regensburg. Nachdem bis dahin beide Mannschaften erst zwei Punkte gegen den TV Erl.-Bruck eingebüßt hatten, war ein spannendes Spiel vorprogrammiert.

Obwohl die HC-Abwehr eine gute Leistung zeigte, schafften es die Regensburgerinnen zu Beginn immer wieder, einen Treffer zu erzielen, während die Gäste sich damit hingegen schwertaten. Der Start verlief für die Flippers-Damen also nicht wie gewünscht, weshalb sich Trainer Thomas Ihrke bereits in der 9. Spielminute bei einem Spielstand von 5:2 gezwungen sah, die Auszeit zu nehmen. Die Ansage zeigte Wirkung, denn man konnte in den folgenden Minuten den Vorsprung der Heimmannschaft bis auf ein Tor verkürzen. Bis zur Halbzeit gelang es den HC-Damen aufgrund von zu zögerlichen Abschlüssen und deutlichen Unsicherheiten nicht, den Ausgleich zu erzielen, doch vor allem dank der gut aufgelegten Eva Zettelmeier konnte man bis zur Pause zumindest auf zwei Tore an den Regensburgerinnen dranbleiben (10:8). Auch in der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Zwar blieben die Gäste im Rückstand, jedoch betrug dieser zu keinem Zeitpunkt mehr als drei Tore. In der 52. Minute gelang es den Gästen schließlich, den hart erkämpften Ausgleich zu erzielen (19:19). Die letzten Minuten gestalteten sich als reiner Nervenkampf mit jeweils im Wechsel erzielten Treffern beider Teams. In der 45. Minute bei einem Spielstand von 21:20 nahm Trainer Ihrke erneut die Auszeit, um noch einmal Ruhe in seine Mannschaft zu bringen. Da die Forchheimerinnen jedoch auch danach immer nur ausgleichen und nie in Führung gehen konnten, versuchten sie es in den letzten drei Minuten mit einer offensiven und damit auch sehr riskanten Abwehr. Diese zeigte allerdings keinen Erfolg, da die HC-Damen dadurch hektisch wurden und zwei Gegentreffer in Folge kassierten (24:21). Bei dem Vorsprung von drei Toren blieb es und so mussten sich die Flippers nach einem nervenaufreibenden Kampf letztendlich mit 25:22 geschlagen geben.

Trotz einer guten Abwehrarbeit und auch einer starken kämpferischen Leistung über 60 Minuten konnten die HC-Damen sich vor allem aufgrund zu vieler Fehler im Angriff nicht mit Punkten belohnen. Der Ausgang des Spiels war eine reine Nervensache, bei der die Regensburgerinnen letztendlich die Nase vorn hatten.

Nächste Woche geht es dann mit neuer Kraft und großer Motivation im dritten Heimspiel der Saison gegen die noch unbekannte Mannschaft aus Oberviechtach mit dem klaren Ziel, die Punkte in Forchheim zu behalten.

Es spielten: Heid, Siebenhaar (Tor); Nemeth H. (1), Nemeth T. (5), Gareis, Gärtner, Sauer (3/2), Zettelmeier (4), Heilmann, Molls (4/2), Schmitt, Rothenbücher, Irnstorfer (4), Hoffmann (1)

 

Zur Teamseite:

Damen



Weitere News

22.02.2024 - Damen - Vorbericht
SG Rohr/Pavelsbach - HC Forchheim
22.02.2024 - Herren II - Vorbericht
HC Forchheim II - TS Herzogenaurach
22.02.2024 - Allgemein
Vorschau aufs Wochenende 24./25.2.
19.02.2024 - Damen - Spielbericht
SG Regensburg - HC Forchheim 25:19
16.02.2024 - Damen - Vorbericht
SG Regensburg - HC Forchheim
16.02.2024 - Allgemein - Vorbericht
Vorschau aufs Wochenende 18.2.
10.02.2024 - Allgemein
Neue Kurse ab 11. April 2024!
08.02.2024 - männliche E-Jugend
Turnier der männlichen E-Jugend in Erlangen
08.02.2024 - Herren I - Vorbericht
HC Forchheim - HSG Weiden abgesagt