SG Regensburg - HC Forchheim 25:31

Flippers erspielen sich fünften Sieg in Folge 

Zu Gast bei der SG Regensburg konnten die Flippers ihre Siegesserie am Wochenende fortsetzen. Den fünften Sieg in Folge erspielte sich die Mannschaft in einer torreichen Begegnung bei einem Endstand von 25:31.

Mit einer offenen Rechnung war man die Auswärtsfahrt angegangen und gerade deswegen gab es ein klares Ziel: Die zwei Punkte werden heute mit nach Hause genommen. Doch auch die Regensburger Mädels erschienen vor dem Spiel top motiviert.

Schon in den ersten Minuten präsentierte sich Forchheim allerdings hellwach und nutzte immer wieder Lücken in der 6:0-Abwehr des Gegners durch ein effektives und schnelles Spiel. Demgegenüber wurde die eigene 5:1-Abwehr immer wieder von Erfolg gekrönt und der aktuelle Angriff der Gastgeberinnen konnte unterbrochen oder sogar durch einen Gegenstoß gekontert werden. Einzig durch die eine oder andere Unachtsamkeit wurde der Ball mal verschenkt. Die Mannschaft ließ sich allerdings zu keinem Zeitpunkt aus der Ruhe bringen. So beendete man die erste Halbzeit mit einem Stand von 11:15.

Auch in der zweiten Hälfte konnten die Flippers ihre Leistung fortsetzen. Obwohl Regensburg auf eine 3:2:1-Abwehr umstellte, wurden durch hohes Tempo und präzise Kreisanspiele, die Hannah Nemeth sicher verwandelte, immer wieder Treffer auf das Konto der HCler verbucht. Auch die 7-Meter-Quote lässt sich sehen. Sabrina Molls lochte alle fünf ohne Schwierigkeiten ein.
Aufgrund einer absolut konstanten Mannschaftsleitung über das gesamte Spiel hinweg konnte am Ende die 30-Tore-„Grenze" geknackt werden.

Mit diesem positiven Abschluss der Auswärtsspiele kann nun voll Zuversicht und Motivation auf den Saisonabschluss gegen Mintraching/Neutraubling am nächsten Samstag daheim in eigener Halle geblickt werden.